pvtsolarheader06
pvtsolarheader04
pvtsolarheader05
pvtsolarheader12
pvtsolarheader07
pvtsolarheader03
pvtsolarheader11
pvtsolarheader10
pvtsolarheader01
pvtsolarheader02
pvtsolarheader08
pvtsolarheader09

Erdsonden-Regeneration

Erdsonden sind im Hinblick auf die Winterstrom-Lücke gegenüber weniger effizienten Wärmepumpensystemen zu bevorzugen.

Allerdings fliesst nur ein Bruchteil der entzogenen Energie aus dem Erdreich nach. Erdsonden mit Bohrtiefen bis 500m nutzen keine Geothermie sondern gespeicherte Sonnenenergie. Im Gegensatz zur "richtigen" Geothermie mit Bohrtiefen von 2'000 und mehr fliesst nur ein Bruchteil der entzogenen Energie aus dem Erdinnern nach. Bei grösseren Bauprojekten mit Erdsondenfeldern ist deren Regeneration unerlässlich. Auch bei dichter Nutzung von Erdsonden in der Nachbarschaft, kann eine thermische Regeneration notwendig werden.

Hybridkollektoren sind bestens für die Regeneration von Erdsonden geeignet und beeinträchtigen den Platzbedarf für die Stromgewinnung nicht.

ueberbauung-wydaecker-zuerich

Überbauung Wydäcker, Zürich

In Zürich geht die Überbauung Wydäcker in Betrieb: 4 Mehrfamilienhäuser mit regenerierten Erdsondenfeldern.

maihofhalde-luzern

Maihofhalde Luzern

An der Maihofhalde in Luzern wurde im Auftrag der abl (allgemeinen baugenossenschaft luzern) die 3. Etappe mit 90 Wohnungen realisiert.

mfh-imbisbuehlstrasse-zuerich

MFH Imbisbühlstrasse Zürich

Das MFH Imbisbühlstrasse 12 ist ein Vorzeigeprojekt: Auf dem Dach sorgen 20 PVT-Module Silverstar SL 270i für die Energieversorgung.

 

Schema Erdsondenregeneration


Weiterführende Informationen:

 Allianz 2SOL